Ein akustisches AHA-Erlebnis im Klassenzimmer

Eine neue Art von Schallabsorber-Fallen, die in den Raumkanten angebracht werden und im wesentlichen Trockenbaulösungen sind, können schnell, sauber und günstig für eine Verbesserung der Sprachverständlichkeit sorgen. Das haben Pilotprojekte an Schulen bewiesen. Interessierte Lizenznehmer können sich beim Patentinhaber melden.

Das Problem der Sprachverständlichkeit in spärlich möblierten Räumen oder solchen mit fast ausschließlich schallharten Begrenzungsflächen ist sattsam bekannt: hohe Nachhallzeiten, Lombard-Effekte (eine ansteigende Lautheitsspirale), Frequenz-Überlagerungen etc. Gerade in Schulen und Unterrichtsräumen sind diese Phänomene seit langem ein Ärgernis. Nun kommen noch die AHA-Regeln der Corona-Pandemie hinzu: Abstand, Hygienemaßnahmen sowie Atemschutzmasken oder gar Plexiglas-Trennscheiben sollen die Virenausbreitung im dringend benötigten Präsenzunterricht sicherstellen.

Doch nun zeigt sich noch deutlicher als vorher: Räume, die akustisch miserabel waren, funktionieren unter den Maßnahmen der Pandemie noch viel weniger! Schnell und vor allem kostengünstige Abhilfe ist dringend gefragt. Denn die bisherigen Lösungen die Sprachverständlichkeit in Klassenräumen zu verbessern sind zwar gut, aber für die Kommunen nicht immer in der erforderlichen Breite finanzierbar.

Hier setzen die neuen Breitband-Absorber-Traps (BAT) an. Es handelt sich dabei um Verkofferungen, die in den Raumkanten angebracht werden. Sie sind relativ einfach in Trockenbauweise zu erstellen und vor allem auch im laufenden Betrieb zu montieren! Ein wissenschaftlicher Beitrag vom Entwickler der BAT findet sich in T+A 5-6/2021. Eine leicht überarbeitete neue Fassung lesen Sie hier im Anhang -> hier klicken.

Entwickler und Pateninhaber ist Prof. Dr. Helmut Fuchs. Der renommierte Akustiker und langjährige stellv. Leiter des Fraunhofer IBP ist auch Mit-Initiator des T+A Akustik-Forums. Mit seiner Stiftung Casa Acustica setzt er sich seit Jahren vor allem für eine Verbesserung der Raumakustik in Schulen und Bildungseinrichtungen ein. Bei seiner neuesten Entwicklung ist er auch offen gegenüber interessierten Lizenznehmern aus Industrie, Handwerk oder Handel. Anfragen können gerichtet werden an

hvfuchs@hotmail.com

Mit INLOCON zum Erfolg

Seit über 20 Jahren ist die INLOCON  als Dienstleister von auftragsbezogenen Informationen mit ihren Fachportalen für ihre Kunden am Markt aktiv. Aus täglich bis zu 1000 neuen Projektinformationen (Ausschreibungen, beschränkten Vergaben, Auftragsvergaben usw.) erhalten Kunden jeder Branche präzise auf Sie zugeschnitten genau die Informationen, die für Sie nützlich und wichtig sind.

Durch unsere intelligenten Systeme und deren Auswertungsmöglichkeiten ergeben sich weitere Synergieeffekte, wie Marktanalyse, Kontakte zu potenziellen Geschäftspartnern oder bahnbrechende Analysen zum aktuellen Bedarf von Produkten künftig stattfindender Projekte und Baumaßnahmen.

Wenn Sie ebenfalls von den Informationen und Synergieeffekten der INLOCON profitieren wollen, dann melden Sie sich noch heute zum kostenlosen und unverbindlichen Test an.

Wir freuen uns auf Sie.

Suchen Sie in den Kategorien nach Ihrem Interessengebiet
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Beitragsarchiv

Kontaktieren Sie uns

Inlocon AG

Erich-Zeigner-Allee 36

04229 Leipzig

Tel.: 0341/ 253 479 111

 

*Partnerunternehmen

Ihre Ansprechpartner

U. Knöll

P. Polman

D. Maier