Zukünftige Baustoffe – Alternativen für Zement

Bei der Herstellung von Zement wird CO2 freigesetzt. Und davon nicht wenig: für bis zu 10 Prozent der weltweiten CO2-Emissionen ist die Zementherstellung verantwortlich. Ursächlich dafür sind nicht allein die hohen Brenntemperaturen. Beim chemischen Prozess der Kalkumwandlung wird Kohlendioxid freigesetzt. Gregor Honsel betrachtet in seinem Artikel in der Fachzeitschrift „MIT Technology Review“ in der Ausgabe 7/2021 die aktuell zur Verfügung stehenden Alternativen für Zement.

Während Hüttensand, Flugasche und Pflanzenasche als Ersatzstoffe nur sehr begrenzt und lokal zur Verfügung stehen, forscht ein Team der Universität Halle-Wittenberg zusammen mit der Universität Pará in Brasilien zu Belterra-Lehm als neue alternative Quelle für Ersatzstoffe. Belterra-Lehm ist als Abraumprodukt der Aluminiumerzförderung (Bauxit) bislang ungenutzt. Im Vergleich zum Portland-Zement lasse sich der CO2-Ausstoß bei einer Mischung aus Kalk, Gips und 42 Prozent Belterra-Lehm um bis zu zwei Drittel reduzieren.
An einer weiteren Alternative forscht derzeit die Texas A&M University. Die Forscher beschäftigen sich mit Lehm aus Gärten, dieser sei breit verfügbar.

Die Suche nach Zement-Alternativen fordert die Forschung heraus. Vor allem unterschiedliche Zusammensetzungen und unvorhersehbare Eigenschaften führen in der Praxis zu Schwierigkeiten. Aus diesen Gründen wird das Material häufig für Strukturen wie beispielsweise Fassaden verwendet, welche keine Last tragen. An der Verbesserung der Belastbarkeit wird trotzdem weiterhin gearbeitet.

Mit INLOCON zum Erfolg

Seit über 20 Jahren ist die INLOCON  als Dienstleister von auftragsbezogenen Informationen mit ihren Fachportalen für ihre Kunden am Markt aktiv. Aus täglich bis zu 1000 neuen Projektinformationen (Ausschreibungen, beschränkten Vergaben, Auftragsvergaben usw.) erhalten Kunden jeder Branche präzise auf Sie zugeschnitten genau die Informationen, die für Sie nützlich und wichtig sind.

Durch unsere intelligenten Systeme und deren Auswertungsmöglichkeiten ergeben sich weitere Synergieeffekte, wie Marktanalyse, Kontakte zu potenziellen Geschäftspartnern oder bahnbrechende Analysen zum aktuellen Bedarf von Produkten künftig stattfindender Projekte und Baumaßnahmen.

Wenn Sie ebenfalls von den Informationen und Synergieeffekten der INLOCON profitieren wollen, dann melden Sie sich noch heute zum kostenlosen und unverbindlichen Test an.

Wir freuen uns auf Sie.

Suchen Sie in den Kategorien nach Ihrem Interessengebiet
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Beitragsarchiv

Kontaktieren Sie uns

Inlocon AG

Erich-Zeigner-Allee 36

04229 Leipzig

Tel.: 0341/ 253 479 111

 

*Partnerunternehmen

Ihre Ansprechpartner

U. Knöll

P. Polman

D. Maier