Smart-Access: Die Zukunft moderner Zutrittskontrollen

Bargeldloses Zahlen mit dem Smartphone hat sich vor allem durch die Pandemie in den letzten Jahren immer mehr etabliert. Intelligente Geräte wie Smartphones und Smartwatches sollen in Zukunft auch bei der Zutrittskontrolle von Gebäuden eine wesentliche Rolle spielen. Zahlreiche Apps, mit denen die Identifikation der eigenen Person, sowie die Erledigung alltäglicher Aufgaben wie das Bezahlen von Rechnungen, möglich ist, haben die aktuelle Entwicklung und Digitalisierung der Sicherheitsbranche nennenswert vorangetrieben. So Adam Stroud, CEO von Paxton Access Ltd., in seinem Artikel in der *Fachzeitschrift „Protector“ in der Ausgabe 10/2021. Weitere Informationen zu Paxton Access Ltd. finden sich unter der URL www.paxton-access.com/de/.

Auf dem Markt etabliert sich derzeit sogenannter Smart Access. Für die Vereinfachung der Zutrittskontrollen eines Gebäudes kommen dabei kontaktlose Technologien und virtuelle Schlüssel, die Smart Credential, zum Einsatz. Für die Prüfung der Personenidentifikation braucht es ein intelligentes Gerät, wie zum Beispiel ein Smartphone. Zudem werden biometrische Personendaten verwendet. Die Smart Credentials ermöglichen den Zutritt ohne Verwendung herkömmlicher Schlüssel oder Schlüsselanhänger- oder Kartentranspondern. Auf der zweiten Sicherheitsebene wird eine vom Benutzer gewählte Sicherheitsmethode mit dem digitalen Token kombiniert. Verwendet werden können beispielsweise Gesichtserkennung, ein Fingerabdruck oder ein klassischer Pin.

Smart Access bietet viele Vorteile. Die Anwendung ist einfach, sicher und bequem. Besonders sinnvoll ist die Verwendung in Objekten, in denen kein Personal vor Ort ist. Aber auch, wenn sehr viele Personen in verschiedenen Abständen für kurze Zeiträume das Gebäude betreten, ist der Einsatz sehr sinnvoll. Die Smart Credentials können dem jeweiligen Benutzer sogar vorab per Mail zugesendet werden.

Das neue Paxton-System bietet eine einfache Plug-and-Play-Lösung. Benötigt wird lediglich eine Internetverbindung, zudem ist das System für alle Arten von Gebäuden geeignet. Ein großer Vorteil ist die benutzerfreundliche Kombination der Zutrittskontrolle und dem Videomanagement auf einer Plattform.

Mit INLOCON zum Erfolg

Seit über 20 Jahren ist die INLOCON  als Dienstleister von auftragsbezogenen Informationen mit ihren Fachportalen für ihre Kunden am Markt aktiv. Aus täglich bis zu 1000 neuen Projektinformationen (Ausschreibungen, beschränkten Vergaben, Auftragsvergaben usw.) erhalten Kunden jeder Branche präzise auf Sie zugeschnitten genau die Informationen, die für Sie nützlich und wichtig sind.

Durch unsere intelligenten Systeme und deren Auswertungsmöglichkeiten ergeben sich weitere Synergieeffekte, wie Marktanalyse, Kontakte zu potenziellen Geschäftspartnern oder bahnbrechende Analysen zum aktuellen Bedarf von Produkten künftig stattfindender Projekte und Baumaßnahmen.

Wenn Sie ebenfalls von den Informationen und Synergieeffekten der INLOCON profitieren wollen, dann melden Sie sich noch heute zum kostenlosen und unverbindlichen Test an.

Wir freuen uns auf Sie.

Suchen Sie in den Kategorien nach Ihrem Interessengebiet
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Beitragsarchiv

Kontaktieren Sie uns

Inlocon AG

Erich-Zeigner-Allee 36

04229 Leipzig

Tel.: 0341/ 253 479 111

 

*Partnerunternehmen

Ihre Ansprechpartner

U. Knöll

P. Polman

D. Maier