04229 Leipzig

Erich-Zeigner-Allee 36

+ 49 341 253 479 111

24/7 Kunden-Support

Zuverlässiger Schutz vor Großbränden in Sägewerken

Gerade Holzverarbeitungsbetriebe tragen ein hohes Risiko, Opfer von meist
unkontrollierbaren Großbränden zu werden. So schreibt es Dr. Jörg Lantzsch in der
Fachzeitschrift „Protector“ in der Ausgabe 06/21.

Laut der General Insurance AG soll es von 2015 bis 2017 gesamt 79 Sägewerkbrände in ganz
Deutschland gegeben haben. Grund hierfür seien zum einen das leicht brennbare Holz,
welches in den Betrieben verarbeitet und gelagert wird. Zum anderen aber sind auch die
Gebäude selbst meist sehr leicht entzündbar. Eine zudem staubige Atmosphäre im Inneren der
Betriebe erhöht diese Entzündbarkeit noch zusätzlich. Hinzu kommt die Tatsache, dass sich
viele Sägewerke in eher ländlicher Umgebung befinden. Die Feuerwehr braucht meist länger
für die Anfahrt und ist häufig nicht auf Brände dieser Größenordnung vorbereitet.

Folgen der Großbrände sind oft Totalschäden, im schlimmsten Fall zerstört der Brand ganze
Existenzen. Die Brandursachen sind vielzählig. Meist handelt es sich um technische Fehler
und Defekte. Nicht ganz so oft auch um menschliches Versagen oder Brandstiftung.
Fraglich ist demnach, wie sich Betriebe vor einem solchen Szenario schützen können. Durch
das hohe Risiko und die großen Schadenssummen wird es für Sägewerke schwer, eine
geeignete und günstige Versicherung abzuschließen. Sprinkleranlagen bedeuten meist eine
sehr große Investition. Aufgrund der hohen Staubbelastung ist der Einsatz von
konventionellen Brandmeldesystemen nicht möglich. Durch moderne Systeme lassen sich
Brände jedoch früh erkennen und bekämpfen. Ein Beispiel hierfür ist das Pyrosmart-System
der Firma Orglmeister. Dieses arbeitet mittels Infrarottechnik, wodurch eine Detektion von
Temperaturen von minus 20 Grad bis über 600 Grad Celsius möglich ist. Sobald die
Temperatur über einen festgelegten Schwellenwert steigen sollte, löst das System einen
Alarm aus. Durch eine überwachte Druckluftspülung ist das System auch für die Installation
in staubigen Bereichen geeignet.

Ein solches Brandfrüherkennungssystem stellt eine sinnvolle Investition dar und bietet
zuverlässigen Schutz vor unkontrollierbaren Großbränden. Ein weiterer Pluspunkt des
Systems ist die Möglichkeit, früher oder später flexibel nachrüsten zu können. So könnten
zum Beispiel Löschanlagen durch das System angesteuert werden.

Mit INLOCON zum Erfolg

Seit über 20 Jahren ist die INLOCON  als Dienstleister von auftragsbezogenen Informationen mit ihren Fachportalen für ihre Kunden am Markt aktiv. Aus täglich bis zu 1000 neuen Projektinformationen (Ausschreibungen, beschränkten Vergaben, Auftragsvergaben usw.) erhalten Kunden jeder Branche präzise auf Sie zugeschnitten genau die Informationen, die für Sie nützlich und wichtig sind.

Durch unsere intelligenten Systeme und deren Auswertungsmöglichkeiten ergeben sich weitere Synergieeffekte, wie Marktanalyse, Kontakte zu potenziellen Geschäftspartnern oder bahnbrechende Analysen zum aktuellen Bedarf von Produkten künftig stattfindender Projekte und Baumaßnahmen.

Wenn Sie ebenfalls von den Informationen und Synergieeffekten der INLOCON profitieren wollen, dann melden Sie sich noch heute zum kostenlosen und unverbindlichen Test an.

Wir freuen uns auf Sie.

Kategorien
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Beitragsarchiv

Kontaktieren Sie uns

Inlocon AG

Erich-Zeigner-Allee 36

04229 Leipzig

Tel.: 0341/ 492 95 78

 

*Partnerunternehmen

Ihre Ansprechpartner

U. Knöll

P. Polman

D. Maier