Roboter auf der Baustelle? – Automatisierung in der Baubranche

In den meisten Branchen erleichtern Digitalisierung und Automatisierung schon lange den Arbeitsalltag. Nur auf dem Bau scheinen moderne Prozesse noch nicht angekommen zu sein. Die meisten Praktiken und Verfahren haben sich seit Jahrzehnten kaum verändert. So ein Artikel in der *Allgemeinen Bauzeitung vom 6. August 2021.

Aktuell steht die Baubranche vor einer Vielzahl von Herausforderungen. Die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum und Gewerbeimmobilien ist groß. Die Stadtbevölkerung wächst stetig an, ebenso wird der Anteil der Einpersonenhaushalte immer größer. Viele Menschen machen sich Sorgen, ob sie sich Miete oder Eigentum in Zukunft überhaupt noch leisten können. Zudem steigt das Interesse an nachhaltigem Wohnen. Politik und Eigentümer plädieren für den Bau von energieeffizienten Gebäuden, welche ressourcenschonend errichtet wurden. Dazu kommt ein stetig spürbarerer Mangel an Fachpersonal. Junge Menschen schreckt neben der anstrengenden körperlichen Arbeit auch die Gefährlichkeit der Tätigkeiten ab.

Der Einsatz von Robotik und die Automatisierung und Digitalisierung von Vorgängen kann nicht nur die Qualität verbessern. Auch Bauabfälle können deutlich reduziert werden, wodurch der Bau ressourcenschonender wird. Zudem kann die Robotik gefährlichere und körperlich sehr anstrengende Arbeit übernehmen und somit die Sicherheit auf der Baustelle erhöhen. Dies würde die Branche auch wieder attraktiver für junge Menschen machen.
Erste Vorreiter in Sachen Automatisierung auf dem Bau gibt es. Zum Beispiel das Bauunternehmen Skanska aus Schweden. Dieses stellt Stahl-Bewehrungskörbe direkt vor Ort auf dem Bau her und verwendet dafür roboterbasierte Schweißanwendung. Der Aufzugshersteller Schindler aus der Schweiz arbeitet mit der ETH Zürich und der Firma ABB Robotics zusammen an einem Pilotprojekt. Entwickelt wurde ein Roboterinstallationssystem, welches autonom arbeite. Das „Robotic Installation System for Elevators“.

Fest steht: angesichts der aktuellen und zukünftigen Herausforderungen muss sich auch die Baubranche verändern. Die Automatisierung auf dem Bau ist die Zukunft und könnte für viele Probleme der Branche eine Lösung bieten.

Mit INLOCON zum Erfolg

Seit über 20 Jahren ist die INLOCON  als Dienstleister von auftragsbezogenen Informationen mit ihren Fachportalen für ihre Kunden am Markt aktiv. Aus täglich bis zu 1000 neuen Projektinformationen (Ausschreibungen, beschränkten Vergaben, Auftragsvergaben usw.) erhalten Kunden jeder Branche präzise auf Sie zugeschnitten genau die Informationen, die für Sie nützlich und wichtig sind.

Durch unsere intelligenten Systeme und deren Auswertungsmöglichkeiten ergeben sich weitere Synergieeffekte, wie Marktanalyse, Kontakte zu potenziellen Geschäftspartnern oder bahnbrechende Analysen zum aktuellen Bedarf von Produkten künftig stattfindender Projekte und Baumaßnahmen.

Wenn Sie ebenfalls von den Informationen und Synergieeffekten der INLOCON profitieren wollen, dann melden Sie sich noch heute zum kostenlosen und unverbindlichen Test an.

Wir freuen uns auf Sie.

Suchen Sie in den Kategorien nach Ihrem Interessengebiet
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Beitragsarchiv

Kontaktieren Sie uns

Inlocon AG

Erich-Zeigner-Allee 36

04229 Leipzig

Tel.: 0341/ 253 479 111

 

*Partnerunternehmen

Ihre Ansprechpartner

U. Knöll

P. Polman

D. Maier