Grünes Bauhaus im 21. Jahrhundert

Bereits 2050 werden 70 Prozent der gesamten Weltbevölkerung in Städten wohnen. Es braucht dringend Lösungen für die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen des Städtebaus. Der ehemalige Direktor des Potsdam Instituts für Klimafolgenforschung, Hans Joachim Schellnhuber, gründete nun die Bauhaus der Erde gGmbH, um an der Planung, Entwicklung und Begleitung dieser Lösungen zu arbeiten. So Gerda Gericke in ihrem Artikel in der* Immobilien Zeitung vom 21. Oktober 2021.

Laut Schellnhuber sei der Bausektor für 40 Prozent des weltweiten Treibhausgas-Ausstoßes verantwortlich. Allein durch die Betonproduktion entstehen 11 Prozent der weltweiten Emissionen. Es brauche dringend eine Bauwende. Dafür soll das Material Holz den klimaschädlichen Beton ersetzen. Mittlerweile seien die Kosten eines Holzbaus bereits mit denen eines Betonbaus zu vergleichen. Jedoch fehle es bisher an einer überzeugenden Erzählung. Nur diese könnte Unternehmer, Designer, Architekten, Künstler und die Politik mit ins Boot holen und inspirieren. Vorbild des Projektes ist die Bauhaus-Bewegung, welche zur Zeit der Weimarer Republik aufkam.

Von der internationalen Laudes Foundation erhielt die Bauhaus der Erde gGmbH bereits 2,5 Mio. Euro. Eine Unterstützung des Projekts planen auch die EU sowie das Bundesumweltministerium. Seitens des Bundes wurde eine Förderung von 5 Mio. Euro pro Jahr anberaumt. Das Bundesland Brandenburg stellt ab dem Jahre 2022 500.000 Euro jährlich in Aussicht.

Mit-Geschäftsführer des Projekts ist der ehemalige Direktor des Architekturinstituts der Technischen Universität Berlin, Philipp Misselwitz. In den kommenden Jahren wollen die Geschäftsführer das „Bauhaus der Erde“ zusammen mit mindestens 50 Baufachleuten, Wissenschaftlern und Kreativen fortentwickeln.

*Markennennung/ unbezahlte Werbung

Mit INLOCON zum Erfolg

Seit über 20 Jahren ist die INLOCON  als Dienstleister von auftragsbezogenen Informationen mit ihren Fachportalen für ihre Kunden am Markt aktiv. Aus täglich bis zu 1000 neuen Projektinformationen (Ausschreibungen, beschränkten Vergaben, Auftragsvergaben usw.) erhalten Kunden jeder Branche präzise auf Sie zugeschnitten genau die Informationen, die für Sie nützlich und wichtig sind.

Durch unsere intelligenten Systeme und deren Auswertungsmöglichkeiten ergeben sich weitere Synergieeffekte, wie Marktanalyse, Kontakte zu potenziellen Geschäftspartnern oder bahnbrechende Analysen zum aktuellen Bedarf von Produkten künftig stattfindender Projekte und Baumaßnahmen.

Wenn Sie ebenfalls von den Informationen und Synergieeffekten der INLOCON profitieren wollen, dann melden Sie sich noch heute zum kostenlosen und unverbindlichen Test an.

Wir freuen uns auf Sie.

Suchen Sie in den Kategorien nach Ihrem Interessengebiet
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Beitragsarchiv

Kontaktieren Sie uns

Inlocon AG

Erich-Zeigner-Allee 36

04229 Leipzig

Tel.: 0341/ 253 479 111

 

*Partnerunternehmen

Ihre Ansprechpartner

U. Knöll

P. Polman

D. Maier