FALKE – ein Gesamtkonzept zur Drohnenabwehr

Vom 21. bis zum 23. September dieses Jahres fand auf dem Flughafen in Hamburg der erste Feldversuch des Projekts FALKE statt. So ein Artikel in der Fachzeitschrift „Hardthöhenkurier“ in der Ausgabe 5/2021.

Der Name FALKE steht dabei für „Fähigkeit des Abfangens von in gesperrte Lufträume eindringenden Kleinfluggeräten durch zivile Einsatzmittel“. Konsortialführerin des Projekts ist die Helmut-Schmidt-Universität/ Universität der Bundeswehr Hamburg (HSU). Mit FALKE soll ein Gesamtkonzept entwickelt werden, welches der Abwehr illegal operierender Drohnen, sogenannter Unmanned Aerial Systems (UAS) am Hamburger Flughafen dient. Dafür wird das Projekt mit etwa 2,1 Millionen Euro vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert. Das Gesamtkonzept könnte in Zukunft auch als Blaupause an anderen Flughäfen zum Einsatz kommen.

Leiter des Konsortiums ist Univ.-Prof. Dr.-Ing. Gerd Scholl, welcher an der HSU eine Professur für Elektrische Messtechnik innehat. An dieser wird auch an der Entwicklung der künstlichen Intelligenz gearbeitet, welche das automatisierte Abfangen der illegal operierenden Drohnen durch einen sogenannten „Dog-Fight“, einen Abfang-UAS, überhaupt erst ermöglicht. Auch wenn die Prozesse insgesamt hochautomatisiert von Statten gehen, soll der korrigierende und kontrollierende Eingriff durch den Menschen in unvorhersehbaren Situationen möglich bleiben.

Partner des Projekts sind die DSF Deutsche Flugsicherung GmbH, die Bundespolizei, die Deutsche Lufthansa AG, Frequentis Comsoft GmbH, HENSOLDT Sensors GmbH, Flughafen Hamburg GmbH und HENSOLDT Avionics GmbH.

Mit INLOCON zum Erfolg

Seit über 20 Jahren ist die INLOCON  als Dienstleister von auftragsbezogenen Informationen mit ihren Fachportalen für ihre Kunden am Markt aktiv. Aus täglich bis zu 1000 neuen Projektinformationen (Ausschreibungen, beschränkten Vergaben, Auftragsvergaben usw.) erhalten Kunden jeder Branche präzise auf Sie zugeschnitten genau die Informationen, die für Sie nützlich und wichtig sind.

Durch unsere intelligenten Systeme und deren Auswertungsmöglichkeiten ergeben sich weitere Synergieeffekte, wie Marktanalyse, Kontakte zu potenziellen Geschäftspartnern oder bahnbrechende Analysen zum aktuellen Bedarf von Produkten künftig stattfindender Projekte und Baumaßnahmen.

Wenn Sie ebenfalls von den Informationen und Synergieeffekten der INLOCON profitieren wollen, dann melden Sie sich noch heute zum kostenlosen und unverbindlichen Test an.

Wir freuen uns auf Sie.

Suchen Sie in den Kategorien nach Ihrem Interessengebiet
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Beitragsarchiv

Kontaktieren Sie uns

Inlocon AG

Erich-Zeigner-Allee 36

04229 Leipzig

Tel.: 0341/ 253 479 111

 

*Partnerunternehmen

Ihre Ansprechpartner

U. Knöll

P. Polman

D. Maier